TAIWA TRAINING MIT CONNY HÖRL

Taiwa ist ein Einzeltraining mit einem speziell ausgebildetem Zen Trainer, dem sogenannten Taiwa-Trainer. Beim Taiwa erhält und übt man nicht nur seine ganz persönliche Übung, sondern man hat auch die Möglichkeit, Fragen zu stellen, Problemstellung zu besprechen und sich auszutauschen.

Warum zum Taiwa? 
Im Daishin Rinzai Zen gibt es 108 verschiedene Übungen. Welche Übung die richtige für mich ist, richtet sich nach den individuellen Zielsetzungen und Problemstellungen und nach den physischen Gegebenheiten. Eine Übung ist eine Art Hilfsmittel, die dem Praktizierenden dabei helfen soll, den Geist frei von Gedanken zum machen und ganz zu sich selbst zu finden.

Selbst fortgeschrittene Schüler nutzen immer wieder die Gelegenheit an ihrer Übung zu arbeiten, sie zu verfeinern oder Probleme beim Meditieren zu beheben.

Wie läuft Taiwa-Training ab? 
Taiwa ist ein Vier-Augen-Gespräch mit der Taiwa Trainerin. Es findet parallel zu einer normalen Zen Runde statt. Im Nebenraum wird eine kleine Zendo dafür aufgebaut. Während des Zazen begeben sich die Teilnehmer einzeln zum Taiwatraining, lernen oder intensivieren ihre persönliche Übung um diese dann sofort in der Gruppe zu üben und festigen. Der Jikku erläutert beim Zen Abend wie der genaue Ablauf erfolgt. Spezielle Vorkenntnisse sind keine notwendig, es ist jedoch von Vorteil,  wenn man schon regelmäßig meditiert (z.B. mit der Übung Atembetrachtung).

Kosten

Für Zen Lounge Mitglieder ist die Teilnahme am Taiwa in der Mitgliedschaft inkludiert. Externe Gäste bezahlen 30,- Euro pro Taiwa (die Teilnahme am Zen Abend ist diesem Fall inkludiert.)

Termine

One-to-One Coaching für 15 Minuten mit der Meditationslehrerin

Montag, 15.11., 18.30 – 20.00 Uhr

Wo:
vita Zen Lounge
Alpenstraße 95 – 97
5020 Salzburg